Dortmund: Antrag für faire Ticketpreise auf der Jahreshauptversammlung vom BVB

Veröffentlicht am: 16. November 2016

Hallo BVB Fans,

wie Ihr sicherlich wisst, hat der eingetragene Verein Borussia Dortmund am kommenden Sonntag, dem 20.11.2016, zur Jahreshauptversammlung geladen. In diesem Jahr stehen einige wichtige Entscheidungen, unter anderem natürlich die Wahl des Präsidenten, auf der Agenda, weswegen wir auf eine rege Beteiligung hoffen.

In diesem Zusammenhang möchte wir als Dortmunder Ableger der Initiative „Kein Zwanni – Fußball muss bezahlbar sein“ auf den Antrag des Mitglieds Markus Schäfer hinweisen. Er beantragt, dass die Mitgliederversammlung ein klares Zeichen für faire Ticketpreise setzt und darüber hinaus den Schwarz- und Zweitmarkthandel explizit missbilligt. Selbstverständlich unterstützen wir diesen Antrag und empfehlen den Mitgliedern die Zustimmung. Wir freuen uns, dass die Fans von Borussia Dortmund erneut ein Ausrufezeichen im Kampf für faire Eintrittspreise setzen.

Wir halten fest und treu zusammen.

Kein Zwanni Dortmund im November 2016

 

Der Antrag im Wortlaut:

Der zunehmende Schwarz- und Zweitmarkthandel von Eintrittskarten für Spiele von Borussia Dortmund ist ein großes Ärgernis für die Fans und Mitglieder von Borussia Dortmund. Gleichzeitig bereiten steigende Ticketpreise für Spiele im In- und Ausland, Entwicklungen wie sie u.a. in Spanien und England, zum Teil aber auch bereits in der Bundesliga zu beobachten sind, vielen Fans und Mitgliedern große Sorge.

Borussia Dortmund steht traditionell für eine offene Vereins- und Fankultur, die allen Menschen unabhängig von Herkunft und Einkommen eine Teilhabe an diesem großartigen Verein und auch und insbesondere an den Spielen seiner Mannschaften ermöglicht („Hier fragt man nicht nach arm oder reich!“). Der Verein sollte daher auf seiner Mitgliederversammlung im Einklang mit seinen Idealen nicht nur den Schwarz- und Zweitmarkthandel von Tickets bei Spielen von Borussia Dortmund missbilligen, sondern auch ein klares Zeichen für faire Ticketpreise und eine faire Ticketvergabe setzen. Die Mitgliederversammlung des BV Borussia 09 e.V. möge beschließen:  

Der B.V. Borussia 09 e.V. Dortmund steht für faire Ticketpreise sowie für eine faire Ticketvergabe.

 Der B.V. Borussia 09 e.V. Dortmund tritt – im Rahmen seiner rechtlichen Möglichkeiten – sowohl in der Öffentlichkeit als auch im Dialog mit der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA und/oder gegenüber anderen Fußballclubs insbesondere dagegen ein, wenn Eintrittskarten für Spiele der 1. Herren Fußball-Lizenzmannschaft von Borussia Dortmund auf dem Schwarzmarkt und/oder nicht autorisierten Zweitmärkten bzw. nicht autorisierten sonstigen Wegen zu weit überhöhten Preisen angeboten und veräußert werden.“